FC2ブログ

(財)日独協会 事務局Blog





Spieltreff im Februar! Mit Fruchtbowle! 2月のゲーム交流会!フルーツポンチもあった! :: 2019/03/12(Tue)

DSC01464.jpg


Es ist einer jener Tage, an denen die Sonne
bis in die Abendstunden scheint, der Staub sich
in der Luft über den Landstraßen mit dem Atem mischt,
und man, trotzdem die Stunde immer unbekannt bleibt,
pünktlich zur Arbeit aufsteht. Die Landstraße muss ja
gebaut werden, das Land erschlossen werden. Wälder,
Steinbrüche, ödland, die See, dazwischen, nur in der
Farbe unterschieden, manchmal Siedlungen oder Städte.
Wo befinden wir uns hier?
– Auf der Insel Catan, wo die Siedler um die kaum
vorhandenen Ressourcen kämpfen.

Auch Spieleguru Herr Endō blickt mit zweifelndem Blick
auf das schon fertig aufgebaute Brett: Es könne
Stunden dauern, bis das Spiel endet, er rate uns also
überhaupt davon ab. Unbeeindruckt beginnen wir dennoch
eine Partie. Nachdem die ersten Schwierigkeiten bezüglich
der Regeln überwunden waren, begann der Kampf um
Siedlungsgebiet, um das überleben, um Ehre. Recht bald wurde
ersichtlich, dass wir uns durchaus nichts schenken würden:
Mal wurde gehandelt, dann wieder sich gegenseitig in den Rücken
gefallen; Intrigen, Fallen, Hinterhalte – es gab alles, was Spaß macht,
wie immer übrigens, wenn wir zum Spieltreff aufrufen.

Unterdessen dirigierten Herr Endō und Herr Matsunaga das
Geschehen an den anderen Spieltischen; selbstredend war daher der
Vorrat an Spielen nahezu unerschöpflich. Hin und wieder drang
lautes Gelächter neben dem ein oder anderen ärgerlichen
oder erschrockenem Aufschrei bis an den Siedler-Tisch. Im übrigen
waren auch nicht wenige deutsche Teilnehmer erschienen;
zur spielerischen Auseinandersetzung, auch um Freundschaften zu schließen,
bietet sich hier stets Gelegenheit. Und über all dem schien die
fröhliche Sonne unserer Fruchtbowle.
Das Spiel der Siedler von Catan endete dann allerdings, entgegen
unserer Erwartung, doch vor Abschluss des Events. Es blieb sogar
noch Zeit, das nächste Spiel („Scotland Yard“) wenigstens anzufangen.
Zu diesem Zeitpunkt war übrigens die Fruchtbowle
bereits vollständig ausgeschöpft worden.



太陽が晩まで照りつけ、道には、空気に舞う埃と息が
混じりあい、時間を意識していなくても、仕事のために
時間どおりに起きる日々。道を造り、土地を開拓しなくてはならない。
森、石橋、石切り場、荒地、海の間に、色でのみ識別できる集落や町。
ここは、どこだろう?-開拓者が資源をめぐって戦うカタン島。

ゲームの“教祖”遠藤さんはやはり、準備されたゲーム盤を
怪訝な目で見ていた。このゲームは勝負がつくまで結構時間がかかる、
という意味だ。それでも私たちはゲームを開始した。
ルールがわかってくると、すぐに土地、生き残りと名誉をかけた戦いが
始まった。すぐに分かったのは、皆、やはり敵だということ。
たまに、交易をしても、すぐまた争いになった。陰謀、罠、
伏兵もよく使った。楽しめる理由は何が全て揃っている
ゲーム交流会は、いつも楽しい。

ずっと遠藤さんと松永さんは他のテーブルでゲーム指導をしていた。
おかげで、ゲームは次から次へと尽きることがない。
たまに、他のテーブルから楽しそうだったり
怒ったりする叫びが聞こえてきた。ちなみに、
ドイツ人も何人か参加したので、ドイツ人と友達になる機会にもなっただろう。
そして、ゲーム交流会の間、皆を喜ばせるフルーツポンチが
太陽のように輝いていた。最終的に、「カタンの開拓者」のゲームは
予想より速く終わってしまった。さらに続いて
「SCOTLAND YARD」というゲームをする時間が
あった。フルーツポンチはもう完全に飲み干されてしまった。

DSC01459.jpg
スポンサーサイト
  1. 未分類

Sprachcafé Februar: Terror! シュプラッハ・カフェ2月:テロ! :: 2019/03/07(Thu)

DSC01444.jpg


Sooft man den Fernseher einschaltet,
die Zeitung aufschlägt oder auch nur ein
Gespräch über die tagesaktuelle Politik
beginnt, geht es darin häufig um Terror bzw. Terrorismus.
Was aber bedeutet Terror eigentlich – und woher kommen
unsere geläufigen Vorstellungen von Terror?
Darüber haben wir im Sprachcafé diesen Februar diskutiert.

Zunächst standen die am meisten verbreiteten
Bilder von Terrorismus im Vordergrund. Recherchiert man
oberflächlich nach Terror, so erhält man unweigerlich
die üblichen Nachrichten von islamistisch motivierten
Anschlägen, des Weiteren Bilder von Soldaten des Islamischen Staates,
Bin Laden oder sonst wie arabisch erscheinenden Männern;
anhand dieser Beispiele sowie des sogenannten 11. Septembers
haben wir daher auch über die Konstruktion von Feindbildern gesprochen.
Und: Was macht Terror überhaupt zu Terror, d.h. unterscheidet einen
Anschlag etwa von einem Amoklauf? Die Teilnehmer kamen vor allem
zu dem Schluss, dass Terror hauptsächlich als politische Strategie
funktioniert, wohingegen Amok kein eigentliches Ziel benötigt.
Hierauf wurde auch medial weniger präsenter Terrorismus
Gegenstand der Diskussion; etwa der Anschlag in Norwegen
durch Anders Breivik 2011, die Morde des deutschen NSU-Netzwerkes
und der Angriff mit Saringas auf die Tōkyōter U-Bahn 1995 durch den Ōm-Kult.
Dadurch wurde klar, dass Terror mitnichten immer islamistisch motiviert,
sondern auch durch Rechtsextremismus und andere Formen
religiösen Wahns gefährliche Formen annimmt. Unter Bezug auf
Jacques Derridas und Jean Baudrillards Thesen zu Terror, haben wir diskutiert,
ob Terror nicht wirklich hauptsächlich von den eigenen Reihen ausgeht,
durch militärische Gewalt also nur bedingt zu besiegen ist.
Auch über Linksterrorismus in Deutschland durch die RAF
haben wir gesprochen. Schließlich stand die unbeantwortet
gebliebene Frage im Raum: Was ist ein Held, was ist ein Terrorist?

Die Diskussion erfolgte hier vor allem mit Beispielen
aus der Geschichte:
Die Ermordung Cäsars durch Brutus, das
Stauffenberg-Attentat auf Hitler sowie unterschiedlich
bedingte Sichtweise je nach Freund-Feind-Standpunkt
führten zu manchmal durchaus leidenschaftlichen
Auseinandersetzungen. Im übrigen haben wir Terror
auch vor dem Hintergrund des „Grande Terreur“ der
Französischen Revolution besprochen.
Vielleicht klärt sich die Frage nach der
Funktion von Terror auch und vor allem dadurch,
unter welchen Umständen überhaupt
von Terror die Rede ist.


テレビをつけたり、新聞を読んだり、日常生活で
政治状況について話すと、いつでもテロ、
或いはテロリストが話題になる。
ではテロってどういう意味だろうか?
そして、私たちのテロに関する意識は元々どこから来たのか?
2月のシュプラッハ・カフェでは、これについて色々話した。

まず、一番よく知られているテロのイメージや画像について
考えてみた。ざっと調べてみると、テレビニュースで
流れていたのと同じような、イスラム教のテロや「イスラム国」の兵士、
ビン・ラディンやアラビア系の男の写真が出てくる。
アメリカ同時多発テロの例を挙げて、敵のイメージについても話した。
ここで問題になるのは、いったい何がテロをテロにしているか。
テロと無差別殺人は何が違うのだろう?テロではほとんどが
政治的な目的があるが、無差別殺人は特に目指すことがないと
参加者は考えた。それから、最近テレビで扱われないテロも話題にした。
例えば、2011年のノルウェーのブレイビク事件や、ドイツで起こった
国家社会主義地下組織が行った殺人と1995年の東京地下鉄サリン事件だ。
これらのことから、テロがいつもイスラム教と関係しているわけではないと
明らかになった。極右と他の宗教の狂信でもよくテロが起きてしまう。
哲学者のデリダとボードリヤールの、テロに関するテーゼを読みながら、
テロは外からでなく国内から起きるのではないかと議論した。つまり、
兵力で打ち負かすことが非常に難しいということだ。
ドイツの左翼RAF(ドイツ赤軍)のテロについても話し、
最後に、英雄とテロリストはどこが違うのかという疑問が生まれた。

主に歴史の例を用いての議論だった。
シーザーを暗殺したブルータスやヒトラー暗殺を
目論んだシュタウフェンベルク大佐の7月20日事件について
話すと同時に、立場によって友と敵のイメージは違うかと
熱心に話し合った。ちなみに、フランス革命の恐怖政治のテロ
についても話した。しかし多分、テロの機能より、
どんな状況や環境からテロが生まれるかを分析した方が良いだろう。

DSC01445.jpg
  1. 未分類

Literaturzirkel I: Delinquenz in der deutschen Literatur 文学サークル1:「ドイツ文学に描かれた犯罪」 :: 2019/02/28(Thu)

DSC01437.jpg


„Die Wirklichkeit, von der wir sprechen
kännen, ist nie die Wirklichkeit an sich.“

Das Zitat des Physikers Werner K. Heisenberg ist
den Erzählungen „Verbrechen“ Ferdinand von Schirachs
vorangestellt. Wie repräsentieren wir Wirklichkeit – und was
bedeutet das für Literatur? Anhand zunächst
dieser Leitfrage haben wir uns den Kurzgeschichten von
Schirachs genähert; und zwar hauptsächlich den
Erzählungen „Notwehr“ und „Der äthiopier."

Während der Lektüre haben wir erarbeitet,
wie schwierig es vor allem in ersterer Erzählung ist, eine
eindeutige Zuordnung von Täter- und Opferrollen vorzunehmen.
Selbst nach Analyse der vermeintlichen Täterfigur blieben
nicht wenige Fragen offen. Allerdings fiel auf, dass von Schirachs Texte
in einem nahezu protokollarischen Stil verfasst sind:
Die Sätze sind sehr kurz und die Figuren stark nach Typen skizziert,
was jedoch der Lektüre zugutekommt; denn auf-grund des einfachen
Aufbaus, eignen sie sich für den Einstieg in die Lektüre
und das Studium deutscher Literatur. Obwohl die Texte in Japanisch
vorlagen, haben die Teilnehmer sie auch teilweise in Deutsch gelesen.
Auch die zweite Erzählung „Der äthiopier“ haben wir
eingehend besprochen. Wobei hier vor allem die Verbindung von
Wirklichkeit und Gesetz bzw. Recht problematisiert wurde.
Den Teilnehmern fiel vor allem auf, dass die doch sehr auf ein
Idealbild zugeschnittenen Gesetzesvorgaben dem komplexen Alltag
häufig nicht gerecht werden. Im übrigen hat die Lektüre
auch zur Reflexion über unterschiedliche Auffassungen von
Recht und Gesetz in unterschiedlichen Ländern, gerade auch vor dem
Hintergrund der Menschenrechte und -würde, geführt.

Abschließend haben wir von Schirachs Texte mit Franz Kafkas
„Der Prozess“ verglichen. Infolgedessen wurde diskutiert, ob in
unterschiedlichen Kontexten Recht vielleicht ganz anders funktioniert.
Besonders Kafkas Text stellte die Teilnehmer vor Schwierigkeiten,
sie gewannen hauptsächlich den Eindruck einer „alptraumhaften“
Geschichte. Davon nicht unberührt blieb auch das Thema
Literatur überhaupt: Unter Rückgriff auf Friedrich Schillers
überlegungen zu Verbrechen in der Literatur, haben die Teilnehmer
über eine Verbindung von ästhetik und Verbrechen nachgedacht.
Schlussendlich wurde uns allen erneut bewusst, wie schwierig zu
durchschauen der Komplex Literatur – Recht – Wirklichkeit eigentlich ist.
Zum Nachdenken und zur Diskussion angeregt haben die Texte
ohne Zweifel; im übrigen hoffe ich, die Teilnehmer dadurch zur
weiteren Lektüre deutscher Texte angeregt zu haben.
Gerade weil sie unser Verständnis von Wahrheit und
Wirklichkeit ununterbrochen herausfordert.



「私たちが物語ることのできる現実は、
現実そのものではない。」

この、物理学者ヴェルナー・カール・ハイゼンベルクの言葉が
フェルディナント・フォン・シーラッハの『犯罪』という短編集で
引用されている。では、私たちはどうやって現実を描き、
それは文学にどう影響するか?そのような問題を念頭に、
シーラッハの短編小説、主に『正当防衛』と『エチオピアの男』を読んだ。

『正当防衛』では、やはり被害者と加害者をはっきり見分けることが
非常に難しいと分かった。容疑者を分析してからも、疑問が沢山残る。
気になったのは、フォン・シーラッハの文章がレポート的なスタイルで
書かれたこと。文章はとても短く、登場人物はステレオタイプだ。でも、
そのおかげで読みやすく、簡単な構造で日本人でも速く読める。
ドイツ文学の入門者に適している。日本語のバージョンも準備しておいたが、
参加者の一部は頑張ってドイツ語で読んでくれた。
2つめの『エチオピアの男』の小説も読んで議論した。
特に、法と現実の関係が問題となった。参加者は、理想像に合わせて
定められた法律や刑法で、複雑な日常生活を判断することは非常に
難しいと考えた。ちなみに、さまざまな国々のさまざまな法や人権、
人間尊厳の問題についても色々考えた。

最後に、フランス・カフカの『審判』を読んで『犯罪』と比べた。
そのために、コンテクストによって法が別の役割を果たすかどうか、
議論した。特にカフカの小説で、参加者は少しとまどったようだ。
この作品から「悪夢のような」印象を受けたようだったので、
文学そのものについて触れないわけにはいかず、
シラーの美学と犯罪についての思想が書かれたものを読んで
考え、美学と犯罪の関係はやはり難しいと気づいた。

最終的に、やぱり、文学・法・現実の複雑さを見分けることの難しさを
改めて認識した。でも、文学を読むことで、考えること、議論することが
始まるに違いない。そして、参加者がドイツ文学をもっと読もうと
思ってくれたらうれしい。私たちが、真理と事実について
どう理解しているのか常に考えさせられるから。

DSC01434.jpg
  1. 未分類

Sprachkneipe: Einführung in die deutsche Politik シュプラッハ・クナイぺ:ドイツ政治入門 :: 2019/02/21(Thu)


DSC01429.jpg


Kurz nach meiner Ankunft in Japan habe ich auf
dem morgendlichen Gang zur Arbeit eine Gruppe
älterer Japaner protestieren sehen. Nicht nur
das auffallend hohe Alter der Demonstranten fiel mir auf,
sondern auch deren Gegenstand: und zwar ging es gegen
rauchende Spaziergänger. So funktioniert politische
Beteiligung in Japan?, fragte ich mich. Andererseits habe ich
einst in Kyōto eine Demonstration für die Bewahrung der
Japanischen Verfassung – also politisch eine ganz andere Dimension
beobachtet, allerdings waren auch dort die Demonstration
hauptsächlich ältere Herrschaften. Welchen Eindruck würden
Japaner wohl von deutscher Politik gewinnen?
Wie sieht es überhaupt im deutschen Bundestag aus?
– Anhand solcherlei Fragen habe ich mit den Teilnehmern der
Sprachkneipe diesmal über die deutsche Politik, d.h. das
Wahlsystem, die Zusammensetzung des Bundestages
sowie die bekanntesten Parteien gesprochen.

Um einen Einblick in die Arbeit des Bundestages
buchstäblich zu bekommen, haben wir uns Ausschnitte
aus einer Sitzung angesehen: Dadurch konnten die Teilnehmer
nicht nur hier und da hilfreiche Vokabeln lernen, sondern überdies
das Machen von Politik in Deutschland mit eigenen Augen
beobachten; wütende Zwischenrufe, unangebrachte Bemerkungen,
Klatschen nur von der eigenen Frak-tion, Hohngelächter
– das Verhalten so mancher Abgeordneter sorgte für Heiterkeit
auch in der Sprachkneipe. Hierauf haben wir uns auch einen Ausschnitt
aus dem TV-Duell aus dem Jahre 2017 ange-sehen, als Angela Merkel
gegen Martin Schulz angetreten ist. Dergestalt lernten die Teilnehmer
auch das in Deutschland übliche
Format des Kanzlerkandidatenduells kennen.
Zum Abschluss der Sprach-kneipe, habe ich es mir erlaubt,
eine „Bundestagswahl“ unter den Kandidaten
durchzuführen, das Ergebnis fiel folgendermaßen aus:

1.
Die Violetten, die Freien Wähler und die SPD
haben jeweils durch die Erststimme ein Direktmandat
erhalten. Da allerdings keine der Parteien mit der
Zweitstimme gewählt wurde, fließen die
Stimmen nicht in die Verteilung der
Bundestagssitze mit ein (Sperrregel: 5%).
2. Die CDU erringt 5 Direktmandate,
die Grünen 3, die AFD 1.
3. Über die Zweitstimme ziehen in den Bundestag ein:
Die CDU (58%), die Grünen (34%) und die AFD (8%).
4. Ungültige Stimmen: 1 Zweitstimme, 2 Erststimmen.

Die Ergebnisse weichen also nicht allzu sehr von der
tatsächlichen Zusammensetzung des deutschen
Bundestages ab, auch wenn die SPD sich unter den
japanischen Teilnehmern offenbar keiner besonderen
Beliebtheit erfreut. Vielleicht würde das Ergebnis
anders aussehen, wenn jüngere Japaner gewählt hätten?
Anders als in Deutschland habe ich bislang jedenfalls so gut wie
keine jungen Japaner demonstrieren, noch sich auffallend
für Tagespolitik interessieren sehen.



日本に来たばかりの時、朝の通勤時、
日本の老人達が駅前でデモを行っている光景を見た。
ちなみに、参加者が皆老人だったことだけではなく、
しかも「歩きながら煙草を吸うな!」というテーマだったことが
目についた。日本での政治参加はこのようなものか?と思った。
でも、京都で違うデモも見たことがある。
「日本の憲法を護ろう!」という、前のデモよりもずっと
大きなテーマだった。その時の参加者も大体が年配の方だった。
しかし、日本人はドイツの政治にどんな印象があるかな?その上、
ドイツの連邦議会をどう思うだろうか?このような
質問を考えながら、シュプラッハ・クナイぺの参加者と
ドイツの政治や投票システム、
議席や一番知られた党について話した。

連邦議会の仕事を理解するために、会議の一部を見た。
ところどころでドイツ語の単語を勉強でき、
しかもドイツの政治の在り方も観察することができた。
怒った叫び声、適切でない発言、
自分の党からだけの拍手や嘲笑などだ。ドイツの議員の態度で
シュプラッハ・クナイぺも盛り上がった。
そして、
アンゲラ・メルケル対マルティン・シュルツの2017年のテレビ討論も観た。
おかげで、参加者はドイツで議会の投票の前に
いつも開催されるテレビ討論番組について知ることが出来た。最後に、
参加者に投票券を配って想像上の議会投票を行た。結果は:

1. 「紫の党」、「自由の候補」と「ドイツ社会民主党」が
第一の投票で直接委任を取った。
でも、第二の投票で選ばれなかったので、
残念ながら、議席は取れない(阻止条項5%)。
2. 直接委任:「ドイツキリスト教民主同盟」4、
「緑の党」は1、「ドイツのための選択肢」1。
3. 第二の投票で議席をとれた党:
「ドイツキリスト教民主同盟」58%、「緑の党」34%、
「ドイツのための選択肢」8%。
4. 無効投票:第二投票は1、第一投票は2.

この結果は現実のドイツ連邦議会の状態とあまり
変わらない。ただ、「ドイツ社会民主党」は日本人に
あまり人気がないようだ。日本の若い人たちが投票に
参加していた結果も違かったかな?でも、デモで
若い日本人の姿を見たことがなく、私には、
彼らがあまり政治に興味がないような印象がある。


blabla.png


  1. 未分類

Sprachcafé: Kolonialismus und Postkolonialismus シュプラッハ・カフェ:植民地主義とポストコロニアル理論 :: 2019/01/29(Tue)

DSC00826.jpg


Der Kolonialismus ist Geschichte?
– Mitnichten, denn vor dem Hintergrund
der Rückgabe einst entwendeter
Kulturgüter an afrikanische Staaten
sowie der Diskussion um die Verantwortung
ehemaliger Kolonialmächte, wirft der Kolonialismus
unverändert seinen langen Schatten. Sowohl in
Deutschland als auch in Japan findet das Thema allerdings
wenig Beachtung; vor den kolonialen Reichen Frankreichs
und Englands muten die deutschen und japanischen Eroberungen
durchaus winzig an, so jedenfalls die herr-schende Vorstellung. Deshalb
hat sich das Sprachcafé im Januar mit dem Kolonialismus und
dessen Nachwirkung auseinandergesetzt, wobei auch die Frage,
inwiefern Japan in Asien als Kolonialmacht auftrat,
nicht außer Acht gelassen wurde.

Zunächst fiel auf, dass die Teilnehmer sich über
das Thema bereits gründlich informiert hatten: Fast auf
jedem Tisch lagen Unterlagen unterschiedlichster Herkunft
über jeweils verschiedene Aspekte des Kolonialismus.
Während des wie gewöhnlich gehaltenen Vortrags,
stand zwar das Deutsche Reich als Kolonialmacht im Vordergrund,
allerdings zeigte sich, dass die Teilnehmer über Wissen
verfügten, welches über die deutsche Geschichte hinausreichte.
So haben wir z.B. über die Rollen Englands und Frankreichs
sowie der Niederlande in Asien gesprochen; daneben fanden auch
Spanien und Portugal als amerikanische Kolonialmächte
Erwähnung. Allerdings war ich vor allem dankbar für die Einblicke
in die japanische Geschichte; infolgedessen konnten wir verschiedenste
Formen und Spielarten des kolonialen Unterneh-mens betrachten und
diskutieren. Was ist z.B. Kolonialismus überhaupt?
Wann entsteht eine Kolonie? Und wie wirkt die einstige Teilung der
Welt noch heute auf unser Denken und unsere Wahrnehmung? –
über solcherlei Fragen gerieten wir geradewegs in die Diskuskusion,
die bald an Reiz, aber auch an Schärfe gewann:
Mit dem Thema der Demokratie bzw. welche Staaten man
heutzutage überhaupt als Demokratien bezeichnen dürfe
und ob es nicht immer noch Unterdrückungsmechanismen
gebe, stiegen die Teilnehmer leidenschaftlich in die Diskussion ein;
sodann diskutierten die Teilnehmer auch untereinander, es
überraschte mich, wie unterschiedlich die Ansichten zu
einem aber durchaus kom-plexen Thema, wie der Demokratie waren.

Schlussendlich endeten die Gespräche offen,
ich gewann sogar den Eindruck, wir hätten noch eine Stunde
weiter ausschließlich über Demokratie und ihre heutigen
Erscheinungsformen diskutieren können. Im übrigen hoffe
ich, die Teilnehmer wa-ren in der Lage, sich die durchaus schwierigen
deutschen Vokabeln zu merken und werden sie, wann immer sie eine
deutsche Zeitung aufschlagen, vielleicht wieder entdecken.
Was außerdem ersichtlich geworden ist: Der Kolonialismus ist in
der Tat keineswegs ein längst vergangener Teil sowohl der
Deutschen, als auch der Japanischen Geschichte, sondern wirkt nach,
bis in unsere Vorstellung, unsere Sprache
und selbst auf die heutige Form unserer Welt.



植民地主義は過去のことか?-違う。
植民地主義の影響を今でも見ること沢山あるから。
例えば、盗まれたアフリカの文化財の返還や、元植民地で
権力を握った国々の責任について議論されている。
残念ながら、ドイツと日本では、このテーマについて
基本的に注目されていない。フランスと英国の植民地
と比べたらドイツと日本の植民地が少ないように思うだろう。
ドイツ帝国には植民地があまりなかったというイメージが
今でも強い。だからこそ、1月のシュプラッハ・カフェで
植民地の歴史について話し、ドイツと
ヨーロッパだけではなく
日本も植民地があったということを問題にした。

始まってすぐに、参加者がもうだいぶこのテーマについて
調べてきているのに気付いた。様々な所から入手した、
植民地のたくさんの側面についての資料が
皆のテーブルの上に置いてあった。まず、いつも通り、
プレゼンでドイツの植民地の歴史を教えた。でも、
参加者はもうドイツ史について充分な知識を持っているのが
すぐにわかった。例えば、イギリスとフランスと
オランダの果たした役割についてや、スペインとポルトガルが
アメリカ大陸の植民地保有国であったことについて
話した。でも、正直にいうと、私にとって一番
興味深かったのは参加者から教えていただいた
日本史だった。参加者の知識のおかげで、
色々な植民地の側面と見方を話し合うことができた。
例えば、植民地って何か?植民地をいつ作るか?
その上、かつての世界の分割は、
現代の我々の意識と考え方にどう影響を与えているか?
-これらの問に関してとてもおもしろく熱いディスカションが
始まった。特に民主主義について参加者は熱心に議論した。
どんな国が本物の民主主義の国か?民主主義の国でも
人を抑圧しているのか?少し驚いたのは、
いつの間にか参加者同士でお互いに話し合って、
議論したこと。このディスカションのおかげで、
色々な意見と考え方が出た。特に
民主主義についての意見は人によってとても違うようだ。

ディスカッションは終わらず、
民主主義ついてだけでもあと1時間話を続けることが
出来そうだった。ちなみに、参加者が難しい
ドイツ語単語を覚えてくれて、ドイツの新聞を読む時に
思い出してくれるといいなあと思う。改めてわかったのは、
植民地主義は、ドイツでも日本でも過ぎ去った
歴史の一部ではなく、今なお私たちの考え方、
言語、世界の構造に影響を与え続けている。
  1. 未分類
次のページ