FC2ブログ

(財)日独協会 事務局Blog





Der Neue im Hause JDG :: 2019/05/09(Thu)

Hallo Zusammen 😊

Mein Name ist Lukas und bin in Hamburg geboren. Aufgewachsen in Schleswig-Holstein habe
ich dort nach der Schule eine Lehre zum Kaufmann absolviert. Während meines Studiums
der Geschichte und der Politikwissenschaft durfte ich meine Zeit unter anderem in dem
schönen Städtchen Greifswald, der lettischen Hauptstadt Riga und der Kulturstadt Kyoto
verbringen. Nachdem ich vor einigen Wochen meine Masterstudium in Berlin beendet habe
hat es mich nun wieder nach Japan verschlagen.

Nach zwei Semestern an der Kyoto Sangyo Universitz 2016-2017 und einem kurzem Urlaub 2018
ist die nunmehr mein dritter Aufenthalt in Japan. Ich freue mich das mir die
Japanisch-Deutsche Gesellschaft in Tokyo die Möglichkeit gibt einen Einblick in die japanische
Arbeitswelt zu erhalten und aktiv am interkulturellen Austausch zwischen Japan und Deutschland
tätig zu sein. Durch die Zeit die ich in Japan verbringen durfte habe ich die japanische Kultur
sehr stark kennen und schätzen gelernt. Ich glaube das diese beiden Nationen viele
Gemeinsamkeiten aufweisen, doch sehr verschieden sind und viel voneinander lernen können.

Während meines Studiums durfte ich immer wieder verschiedene Aktivitäten mit und
für Studenten organisieren was mir viel Freude bereitet hat. Ich hoffe das ich diese
Erfahrungen einbringen kann, wenn es darum geht Veranstaltungen für die JDG mit zu
organisieren. In den drei Semestern die ich außerhalb Deutschlands verbracht habe
hatte ich die Chance Menschen aus bzw. Kulturen von allen Kontinenten kennen zu lernen.
Ich freue mich drauf den Mitgliedern der JDG die deutsche Kultur im Rahmen des
Praktikums ein wenig näher bringen zu dürfen.

Vorstellung Lukas 2019-05-08 klein

皆さん、こんにちは😊

私の名前はルカスです。ハンブルクで生まれて、シュレスヴィヒ=ホルシュタイン州で育ち、
職業学校(Berufsschule)でビジネス科を卒業しました。大学では史学と政治学を専攻し、
美しい小都市グライスヴァルトやラトビアの首都リガ、文化都市である京都で学生生活を
送りました。数週間前に、ベルリンで修士課程を終わらせて、また日本に戻ってきました。

2016年から2017年の1年間(2学期)、京都産業大学で学び、2018年に休暇で訪れて以来、
3度目の日本滞在です。ここ日独協会で、日本の実社会を垣間見ることができること、
日独の異文化交流活動ができることを楽しみにしています。今回の研修を通じて、
日本の文化をもっと良く知り、理解したいです。両国には多くの相似点がありつつ、
全く異なる部分もあり、互いにたくさんのことを学び合えるのではないか、そして、
将来、ふたつの国が直面すると思われる共通の課題に対し、
解決策を見つけられるのではないかと思っています。

学生時代には、学生たちとともに、時には彼らのために何度も色々なイベントを
オーガナイズして、とても楽しかったです。この時の経験を日独協会でも
活かせられたらと思っています。ドイツ以外の国で過ごした1年半の日々が、
世界中の人や文化を知る機会をくれました。研修中に、会員の皆さんにドイツの
文化を少しでも身近に感じてもらえるように頑張ります。
続きを読む
スポンサーサイト
  1. 自己紹介

Sprachcafe: norddeutsche Kultur/ シュプラッハ・カフェ 北ドイツの文化 :: 2019/04/18(Thu)

Sprachcafe: norddeutsche Kultur

Am 15.04.2019 fand mein erstes und auch letztes Sprachcafe statt.
Das Thema „norddeutsche Kultur“ hatte 17 Personen angesprochen,
die mehr über meine Heimat erfahren wollten. Und obwohl das Emsland
und Kluse sehr ländlich und nicht besonders groß sind, konnten nicht nur
die Teilnehmer neues erfahren. Bei meinen Vorbereitungen habe selbst
ich noch etwas Neues über meine Heimat gelernt.
Angefangen damit, dass das Emsland nicht nur ein schöner Ort für
Fahrradtouren ist, sondern auch, dass die Zahl der Touristen stetig steigt.
Oder aber auch, dass das Schützenfest und der Schützenverein einen
geschichtlichen Hintergrund haben, der mit der Verteidigung der Stadt zu
tun hat.
Mein persönliches Highlight war jedoch, als wir zusammen die ostfriesische
Teezeremonie durchgeführt haben. Den typischen Schwarztee, den ich früher
immer bei meiner Oma zusammen mit dem Kandiszucker (Kluntje) getrunken
habe, musste der Ceylon Tee als Ersatz dienen. (Obwohl Ceylon ein
Bestandteil der bis zu 20 verschiedenen Schwarzteesorten im Ostfriesentee
ist.) Ganz wichtig ist den Ostfriesen auch die konkrete Reihenfolge der
Zutaten. Zuerst wird ein Stück Kandiszucker in die Tasse gegeben, dann
der Tee aufgegossen und anschließen die Sahne hinzugefügt, sodass sich
eine weiße Wolke im Tee bildet. Ein Ostfriese rührt seinen Tee auf gar
keinen Fall um! Denn er genießt seinen Tee in drei Stadien. Zuerst die milde
der Sahne, dann den herben Schwarztee und anschließend die Süße des Zuckers.

ostfriesen tee


Zum Schluss habe ich noch ein paar typische plattdeutsche Sätze vorgelesen,
bei denen die Teilnehmer ganz schön ins Raten kamen um den Sinn zu verstehen.
Denn, was „Hochdüütsch kann jeden Döösbaddel snacken, Platt is för de Plietschen.“
bedeuten soll, dass wissen vielleicht nur die Norddeutschen und die Teilnehmer
des Sprachcafes.

bild numero uno sprachcafe norddeutsche Kultur


シュプラッハ・カフェ 北ドイツの文化

2019年4月15日に私の最初で最後のシュプラッハ・カフェを行いました。
「北ドイツの文化」というテーマは、私の故郷に興味を持つ17名の参加者を集めました。
エムスラントとクルーゼは田舎で、大きい街ではありませんが、
今回新しいことを知ったのは参加者だけではなく、準備をしているうちに私自身も自分の
故郷について新しいことを学びました。
まず、エムスラントはサイクリングするのに素晴らしいところであるだけでなく、
観光客数がずっと伸びているところです。それに、射撃祭(シュッツェン・フェスト)
や射撃協会には町の防衛に関わる歴史があります。

私の個人的なハイライトは、皆さんと一緒に東フリースラントの
ティー・セレモニーを行ったことです。昔、いつも祖母と、
氷砂糖とともに飲んだ伝統的な紅茶ですが、今回はセイロンティーで代用しました
(セイロンティーは東フリースラント・ティーの20種ほどある紅茶成分の一つではあるのですが)。
重要なのは東フリースラントには材料を入れるのに決まった順番があることです。
最初に氷砂糖をカップに入れ、それからお茶を注いで最後にクリームを加えるので、
お茶の中に白い雲ができます。東フリースラントの人は絶対にお茶をかき混ぜません!
なぜならお茶を3段階で楽しむからです。最初にクリームのやわらかさ、
それから紅茶の苦み、最後に砂糖の甘さを味わいます。
最後にいくつか典型的な低地ドイツ語を読み、意味を参加者にあててもらいました。
「Hochdüütsch kann jeden Döösbaddel snacken, Platt is för de Plietschen.」
が何を意味するかがわかるのは、きっと北ドイツの人たちとシュプラッハ・カフェの
参加者だけでしょう。
  1. シュプラッハカフェ

"Tape That" in Tokyo 東京のTape That :: 2019/04/12(Fri)

Tape That in Tokyo

Drei Künstler des Berliner Künstler Kollektiv „Tape That“ waren
am 11.04.2019 in Bunkyo und haben dort ihre „Klebebandkunst“ durch
ihr modernes Werk einer Geisha mit Kirschblütenbaum vorgestellt.
Diese „Tape Art“ ist eine bisher noch nicht allzu bekannte Kunstform,
die allerdings derzeit an Popularität stark zunimmt.
Im Grunde entstehen die Kunstwerke durch Aufkleben der
verschiedenfarbigen Tapes. Diese werden dann noch zurechtgeschnitten
und der unerwünschte Teil des Klebebandes wieder abgezogen.

IMG_7612.jpg


Hört sich doch im Grunde gar nicht so schwierig an, oder?
Den genauen Herstellungsprozess konnte man dann genauer sehen,
als der deutsche Botschafter und der Bürgermeister die Ehre hatten
das Kunstwerk zu vollenden indem sie den letzten Streifen des
vorgeschnittenen Klebebandes abgezogen haben und ein fallendes
Kirschblütenblatt zum Vorschein kam.
Die Zuschauscher haben zum Schluss auch die Möglichkeit bekommen,
selber ein Tape Art-Kunstwerk zu erschaffen und sich mit dem Material
auseinanderzusetzten.

IMG_7604.png


Auch ich habe mich mal daran versucht.
Besonders interessant für mich war aber nicht nur das wundervolle Kunstwerk,
sondern auch die Leistung der Übersetzer. Sich diese Menge an Gesagtem
zu merken und dann noch in einer anderen Sprache getreu wiederzugeben,
ohne sich durch technische Probleme aus der Ruhe bringen zu lassen, sehr

beeindruckend für einen Japanisch-Anfänger.
Sowohl die Kunst, als auch die Beziehungen und Gespräche waren vom
Austausch von Deutschland und Japan beeinflusst. Ein Event, durch und
durch von zwei Kulturen geprägt.

東京のTape That

ベルリンのアーティスト集団「Tape That」が2019年4月11日に文京区で、芸者と桜の
木を描いたモダンな作品を通じて彼らの“テープアート“を紹介しました。
この“テープアート“は、これまであまり知られていないアートでしたが、
ここ最近は注目されるようになってきました。

IMG_7610.jpg


基本的にはそんなに難しくなさそうだと思いませんか?
ドイツ大使と文京区長が、作品を完成させる誉れを得て、
すでに切り離してあったテープで作品の最後の線をひくと降り落ちる桜の
花びらが出現し、これによって具体的な制作過程をじっくり見ることができました。
最後に、観客も自分でテープアートを作ったり、素材を使ってみる機会がありました。
私も自分で挑戦してみました。

しかし、特に興味深かったのは、素晴らしい作品だけではなく、
通訳者の仕事ぶりです。こんなにたくさん話されたことを記憶し、
機械トラブルにも動じることなく、忠実にほかの言語で再現しているのは、
日本語初心者にとって実に印象的でした。
アートだけでなく絆や言語も日独交流に影響を与えています。
2つの文化に深く印象を受けたイベントでした。
  1. 未分類

JG-シュタムティシュ:花見 JG-Stammtisch: Hanami 🌸 :: 2019/04/04(Thu)

Am 30.03.2019 war es endlich wieder soweit! Zusammen mit Deutschen
und Japanern, Jung und Alt und Mitgliedern und nicht Mitgliedern der
JDG haben wir unser alljährliches Hanami begangen. Diese typisch
japanische Tradition, um die Schönheit der Kirschblüten zu feiern, gab
vielen die Möglichkeit ihre erlernte Zweitsprache unter Beweis zu stellen
und zu verbessern. Dabei sind die verschiedensten Gesprächsthemen
aufgekommen. Von „Wie heißen Sie?“ und „Wie geht es Ihnen?“ bis „Welches
Shampoo verwendest du?“ war alles dabei.
Für mich war es eine tolle Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen. Es
war interessant, wie manche Japaner ihre Leidenschaft für Deutschland
entwickelt haben. Häufig spielte dabei die Familie oder aber auch frühe
Kindheitserinnerungen eine große Rolle.
Aber zu einem Hanami gehören ja nicht nur die gute Laune und die lebhaften
Gespräche. Auch für die Verpflegung war gesorgt, da jeder etwas mitgebracht
hat. Somit konnte man sich von typisch deutschen Köstlichkeiten, wie
Knoppers und Spritzgebäck bis zur japanischen Küche mit Sushi und Dango
den Bauch vollschlagen.
hanami bild essen

Alles in Allem ein gelungener kultureller Austausch von Deutschen und Japanern.
Einen großen Dank an alle die dabei waren und die dieses Fest erst zu einem
Ereignis gemacht haben!
(BTW habt Ihr schon das Album zum Hanami auf Facebook gesehen und konntet
Ihr herausfinden, wie oft die deutsche Flagge auf den Bildern zu sehen ist?)

hanami bild yay


今年も3月30日がやってきました!年齢も会員かどうかも関係なく、
多くのドイツ人と日本人と一緒に、毎年恒例となった日独協会の花見を行いました。
桜の美しさを愛でる、この日本の伝統行事は、たくさんの人にとって、
学習した外国語を使い改善する機会ともなったようです。「お名前は?」
「お元気ですか?」から「どのシャンプーを使ってる?」
といった内容まで話題も様々でした。
私にとっても、新しい人々と知り合う素敵な機会でした。
日本人がドイツへの情熱をどのように育んだのかを知るのは興味深かったです。
この件では、多くが家族や子供のころの記憶が重要な役割を担っていました。
花見には、楽しい気持ちと活発な会話だけではなく、
参加者各人が持ち寄る飲食物も必要です。そういうわけで、Knoppers
(ドイツで市販されているお菓子)やクッキーなどの典型的なドイツな美味しいものや、
寿司やお団子といった日本の料理でおなかを満たすことができました。
参加してくれて、楽しいお祭りにしてくれた皆さん、本当にありがとうございました!
(ちなみに、皆さんもう協会Facebookの写真アルバムを見ましたか?
ドイツの国旗が何度登場するかわかりますか?)
hanami bild gruppe


Eure Jana
  1. シュタムティッシュ

Die neue Praktikantin :: 2019/04/02(Tue)

Moin, mein Name ist Jana und ich bin die neue Praktikantin der Japanisch
Deutschen Gesellschaft. Wie Ihr wahrscheinlich schon an meiner Begrüßung
 gemerkt habt, komme ich aus Norddeutschland. Genauer gesagt aus dem
kleinen Dorf Kluse im Emsland. Kluse hat weder einen eigenen Supermarkt, noch
einen eigenen Bahnhof und ist somit sehr kontrastreich zur Weltstadt Tokio.
Nachdem ich das Abitur bestanden habe, wollte ich ein Auslandsjahr bestreiten.
Durch mein großes Interesse an der Japanischen Kultur, der Geschichte und der
Sprache, fiel mir die Wahl leicht (obwohl ich bezüglich der Sprache noch eine
Menge lernen muss😊). Ich freue mich durch mein Praktikum einen Einblick in die
Tätgkeiten der JDG zu bekommen und mehr vom kulturellen Austausch zu erfahren.
Mein Ziel ist es, während meines Japanaufenthaltes so viel wie möglich zu sehen und
zu erleben. Deswegen werde ich nach meinem Praktikum noch Kyoto, Osaka, Nara
und Okinawa erkunden, bevor es zurück nach Deutschland geht.
Ich freue mich darauf die JDG zu unterstützen und Euch kennenzulernen!
Eure Jana
020420191.jpg



Moin、私はヤナといいます。日独協会の新しい研修生です。
挨拶からわかると思いますが、私は北ドイツ出身で、エムスラントの
クルーゼという村出身です。クルーゼにはスーパーも駅もないので、
世界の大都市である東京とは対照的です。
アビトゥアに合格した後、1年間外国で生活することにしました。日本の文化、
歴史、言語にとても興味があったので、日本に来ることを決心するのは簡単でした。
(言葉に関してはまだまだ学ばなくてはなりませんが😊)。研修を通じて日独協会の
活動や文化交流について知ることができるのをうれしく思っています。
私の目的は、日本滞在中になるべく多くのことを見て経験することなので、研修の後は、
ドイツに帰る前に京都、大阪、奈良、沖縄を探索するつもりです。
日独協会でお手伝いできること、皆さんと知り合えることを楽しみにしています!

ヤナ
02042019.jpg
  1. 自己紹介
次のページ