FC2ブログ

(財)日独協会 事務局Blog





Sprachcafé im Juni :: 2019/06/27(Thu)

Die Heimat ist immer präsent. Wir tragen sie mit in uns selbst, wenn wir auf Reisen sind,
wir erleben sie, im Kreise der Familie, wir erinnern uns stets an den Ort, an dem wir
aufgewachsen sind. Doch was ist die Heimat, ist sie definierbar oder stellt sie etwas dar,
was jeder für sich selbst entscheiden muss?

Um diese Fragen zu beantworten, habe ich zu Beginn der Präsentation meine eigene Heimat,
die Orte an denen ich lebte, vorgestellt. Bevor die Diskussion über den Heimatbegriff starten
konnte, wurde zunächst der Versuch unternommen, eine Definition der Heimat widerzugeben.
Des Weiteren wurde im Zusammenhang zum Thema auf den Naturschutz, den „Heimatschutz“
und seinen Ursprung in Deutschland eingegangen. Den Schluss bildete eine kurze
Einführung in einige Begriffe der Globalisierung. Es wurde die Einordnung der Menschen
in „Anywheres & Somewheres“, (David Goodhart) und das „global Village“ (Marshall McLuhan)
besprochen und die „global City“ bzw. der Beruf des „Jobnomaden“ erklärt.
Anschließend ging es darum wie Heimatschutz in Japan wirkt und wie die Umsetzung hierzu
wahrgenommen wurde, wer aus Tokyo stammt und dies als seine Heimat betrachtet und
ob die Teilnehmer sich eher als „Anywheres“ oder als „Somewheres“ einordnen.
Auch wurde darüber diskutiert, ob die Welt durch die Globalisierung „heimatlos“ geworden
ist und ob die Heimat immer noch den gleichen Stellewert hat wie früher.

Wie zu erwarten war, stammten die meisten Teilnehmer nicht aus Tokyo, haben jedoch den
größten Teil ihres Lebens in dieser Stadt verbracht, allerdings niemals ihren Geburtsort
vergessen. Ein Teilnehmer berichtete, dass er viele Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet
hätte nun aber etwas älter und ruhiger seine Tage in der Heimat verbringen möchte.
Der Naturschutz ist erst seit einigen Jahrzenten ein fester Bestandteil der japanischen Politik,
erstaun war man darüber, dass der Heimatschutz in Deutschland schon im 19. Jhd.
eingeführt wurde und ab dem frühen 20. Jhd. gesetzlich verankert war. Insgesamt
lässt sich sagen, dass in Japan ein starkes positives Gefühl vorherrscht, wenn man
an die Heimat denkt, gute Gedanken an den Ort der Vorfahren gelten als innere Heimat,
die man stets bei sich trägt.

故郷はいつも私たちの心の中にある。旅に出ると故郷を感じ、育った場所について思い出す。
だけれど、故郷とは何か、それぞれが心に思い描くことを言い表すことができるだろうか?

この問いへの答えを探すため、最初のプレゼンテーションで私が生活したことのある
故郷を紹介した。故郷の概念についてのディスカッションを始めるために、まず故郷を
定義してみた。さらに自然保護というテーマに関連し、ドイツの「郷土保存」とその
由来についても考えてみた。グローバリゼーションの概念について少し考えたところで
この短い導入を終えた。「AnywheresとSomewheres」という(デヴィット・グットハルト氏
による)人々の区分けや、(マーシャル・マクルハンによる)「グローバル・ヴィレッジ」に
ついて意見交換され、「グローバル・シティ」や「ノマドワーカー」についても話された。
最後に日本の郷土保存がどう行われているか、東京出身者が東京を故郷として見ているか、
参加者が自身を「Anywheres」だと思うか、「Somewheres」だと思うかも考えた。そして、
世界はグローバリゼーションによって「故郷喪失」となるのか、もしくは故郷は従来と
同じような価値を持ち続けるのかについても話し合った。

予想通り、参加者のほとんどは東京出身者ではないが、人生の大部分をこの街で過ごして
いた。しかし誰も生まれ故郷を忘れてはいなかった。一人の参加者は長い間外国で生活し
働いてきたが、歳をとり故郷で静かに暮らしたいと話した。自然保護が日本の政治の大事な
課題となったのはここ数年のことだが、驚くべきことに、ドイツでは19世紀には郷土保存の
考えが取り入れられ、20世紀初頭には法的に定められた。日本では、人が故郷について考える時、
先祖の土地に対する良い思い出が、常に夢見る心の故郷となり、きわめてポジティブな感情を
抱くようだ。
スポンサーサイト
  1. 未分類

Spieleabend im Mai bei der JDG :: 2019/06/19(Wed)

Am 24. Mai fand bei der JDG wieder der allseits beliebte Spieleabend statt.
Auch dieses Mal konnten die TeilnehmerInnen einen spannenden
Abend bei einer interessanten Auswahl an Brett- und Geschicklichkeitsspielen
verbringen. Die ca. 20 TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, einige
Stunden bei selbstgemachter Bowle, Snacks und anderen Getränken
dem Alltag zu entfliehen und das Wochenende einzuläuten.
Es wurden unter anderem verschiedene Kartenspiele und
Geschicklichkeitsspiele auf Zeit ausprobiert.
So wurde unter anderem der Beruf des Braumeisters als Brettspiel
ausgeübt, eine Partie Höllen-UNO gespielt und mit
verschiedenen Bauklötzen, Konstruktionen
nach Plan nachgebaut. Durch einen Wechsel der Spieler und der
Spiele nach einiger Zeit, konnte ein Jeder an fast jedem
Spiel teilnehmen. Der ganze Abend wurde durch einen spielerischen
Sprachaustausch begleitet, womit nebenbei auch die Lernkomponente
abgedeckt wurde. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten
Spieleabend.

5月24日に、人気のゲーム交流会が行われました。今回もまた、
参加者は面白そうなボードゲームやテクニックを要するゲームで遊び、
スリルのある夜を過ごしました。約20人の参加者は手作りのボウル(飲物)、
スナックや他の飲物をいただきながら、
日常を忘れ、週末に突入することができたようです。
時間内にたくさんのゲームを試していました。日本のゲームソムリエが今回も
いろいろなゲームを紹介し解説してくれました。例えばボードゲームで
「飲物マスター」の仕事をしてみたり、「地獄UNO」をしたり、いろいろなブロックを
使って計画に沿って何かを作って時間を競ったりしました。ゲームもゲーマーも
時間とともに交代したので、皆さんほとんどのゲームを試すことができたようです。
ゲームをしつつ、語学交換もでき、学ぶこともできました。
次回のゲーム交流会がもう楽しみです!

Spieleabend 24. Mai 2019 3

Spieleabend 24. Mai 2019 2

Spieleabend 24. Mai 2019 1

  1. 未分類

Sprachcafé Mai : Preußen :: 2019/05/24(Fri)




In vielen Gesprächen welche ich in der Vergangenheit
#mit Japanern führen durfte ist mir immer wieder aufgefallen,
dass oftmals ein großes Interesse an der eigenen aber auch der
deutschen Geschichte besteht. Die Beziehungen zwischen Japan
und Deutschland Fußen auf dem Abschluss des Freundschaftsvertrages,
der am 24. Januar 1861 nach halbjährigen Verhandlungen
zwischen Japan und Preußen in gegenseitiger Wertschätzung
geschlossen wurde. Dieser bildet bis heute die Grundlage der
japanisch-deutschen Freundschaft. Da sich viele Japaner gut
mit der jüngsten und jüngeren Geschichte Deutschlands
auskennen wollte ich allerdings in meinem ersten Sprachcafé den
Ursprung dieser Beziehungen und Preußens erklären.

Die Herausforderung bestand darin die Historie der
Kreuzzüge, des Deutschen Ordens und der
preußisch-japanischen Beziehungen in 60 Minuten
zu darzustellen, hierbei half mir jedoch die gute
Allgemeinbildung der Teilnehmer des Sprachcafés.
Auf Zwischenfragen konnte schnell geantwortet und
der Vortrag nach einer Stunde beendet werden. In
der anschließenden Diskussion wurde der Einfluss von
Preußen auf Japan, die mögliche Orientierung
Japans an andere Staaten in der Vergangenheit und der
fiktive geschichtlicher Verlauf hierzu bzw. die
heutigen Gemeinsamkeiten von Japan und Deutschland
besprochen. Es kam eine Übereinstimmung auf,
dass die Verbindung zwischen Preußen und Japan trotz
des Größenunterschieds die einzig logische war.
Beide Staaten waren in der Situation, wirtschaftlich
und militärisch stärkere Staaten als Wettbewerber
zu haben und ihre Unabhängigkeit wahren zu wollen.
Auch kam der Einwand, dass Japan vielleicht unter
stärkerem britischem Einfluss ein besseres Verhältnis
zu Amerika aufgebaut hätte.

Ein sehr aktiver Teilnehmer und Bewunderer der preußischen
Kultur präsentierte uns seine privaten Urlaubsbilder
von der Marienburg und Danzig was mich persönlich
sehr gefreut hat. Auch wenn sich nicht alle Sprachcafés,
die ich veranstalten werde, mit Geschichte befassen werden
so hoffe ich doch alle Teilnehmer des 21. Mai 2019 in der
Zukunft wieder im nächsten Sprachcafé begrüßen zu dürfen.
Natürlich sind auch neue Gäste gerne gesehen… 😉

今まで日本人とたくさん会話を交わす中でいつも、彼らが自国や
ドイツの歴史に大きな関心を持っていることに気づいた。日本と
ドイツの関係は、1861年1月24日に日本とプロイセン間で互いの
尊重をもって結ばれた修交条約締結から始まり、今日の
日独友好関係に続いている。たくさんの日本人がドイツの
近現代史をに関心を持っているようなので、私の初めての
Sprachcafeでは両国の関係の始まりとプロイセンについて取り上げた。

十字軍や、ドイツ騎士団、プロイセンと日本の関係について
60分で紹介するというチャレンジだったが、参加者の教養に助けられた。
途中に出た質問にもすぐに答えて、1時間後には
プレゼンテーションが終了、続いて行われたディスカッションでは
プロイセンが日本に与えた影響、日本がもし他の国家を模倣
していたら歴史がどう流れたか、現代の日本とドイツの共通点について
話し合った。国の大きさは違かったが、日本とプロイセンの関係は唯一、
理にかなったものだったと意見が一致した。どちらの国家にも、経済的、
軍事的に自国より強い競争相手たちがいたし、自国の独立を保ちたいと
考えていた。日本がもっと強くイギリスに影響されていれば、もっと良い関係を
アメリカと築いたのではないか、という異論も出た。

とても積極的で、プロイセン文化のファンでもある参加者が、
彼が旅行で訪れたマリエンブルクとダンツィヒの写真を見せてくれたのが、
個人的にとてもうれしかった。私のSprachcafeのテーマはいつも
歴史ではないだろうが、今日の参加者にまた次回会えたらうれしい。
もちろん新しい参加者も大歓迎!


Sprachcafé Mai Preußen 1

Sprachcafé Mai Preußen 2


Sprachcafé Mai Preußen 3

Sprachcafé Mai Preußen 4


  1. 未分類

Stammtisch in Ginza :: 2019/05/23(Thu)

Wie jeden dritten Donnerstag im Monat fand am 16.05. der monatliche Stammtisch
der JDG Tokyo im LION Restaurant statt. Ich durfte das erste Mal an dieser
gemültlichen Runde teilnehmen und hatte sehr viel Spaß dabei. Nach einem
eher undeutschen Verhalten erreichte ich mit 3 Minuten Verspätung die
Veranstaltung. In Ginza gibt es zwei Restaurants dieser Art, ich hatte mich zuerst
zu dem falschen begeben. Mein Fehlverhalten wurde mir von den anwesenden
Vereinsmitgliedern und Gästen jedoch schnell verziehen und so verbrachten wir
ca. 2 Stunden bei Speis und Trank in gemütlicher Atmosphäre.
Es wurde sich über Urlaub und Studienerfahrungen der Teilnehmer
ausgetauscht und immer wieder die deutsche Küche und vor allem
das deutsche Bier gelobt.

Ich war erstaunt über die verschiedenen Lebensgeschichten, welche mir die
Besucher berichteten und den Bezug, den sie zu Deutschland und
seiner Kultur hatten. So wurde sich neben den kulinarischen Bereichen auch
über die deutsche Geschichte und die aktuelle Politik ausgetauscht.
Unter den Anwesenden befand sich sowohl ein emeritierter
Hochschulprofessor einer angesehenen Musikuniversität in Tokyo,
eine Violinistin, die als Gewinnerin an einem interkulturellen Projekt zusammen
mit anderen Künstlern 2018 in Deutschland auftrat und einem
Absolventen eines halbjährigen Intensivdeutschkurses am Goethe-Institut
Schwäbisch Hall sowie viele weitere Interessante Personen.
Besonders beeindruckend war der Lebenslauf eines jungen Anwalts,
der in seiner Mittagspause kurz beim Stammtisch vorbeischaute und nun
neben vier Sprachen die er bereits beherrscht die deutsche als fünfte
erlernen wollte. Ich freue mich darauf, im nächsten Monat wieder ein
Teil dieser gemütlichen Runde zu sein und würde mir wünschen,
alle Teilnehmer wiederzutreffen bzw. neue Gesichter zu begrüßen.

今まで日本人とたくさん会話を交わす中でいつも、彼らが自国やドイツの
歴史に大きな関心を持っていることに気づいた。日本とドイツの関係は、
1861年1月24日に日本とプロイセン間で互いの尊重をもって結ばれた
修交条約締結から始まり、今日の日独友好関係に続いている。たくさんの
日本人がドイツの近現代史をに関心を持っているようなので、私の初めての
Sprachcafeでは両国の関係の始まりとプロイセンについて取り上げた。

十字軍や、ドイツ騎士団、プロイセンと日本の関係について60分で紹介するという
チャレンジだったが、参加者の教養に助けられた。途中に出た質問にもすぐに答えて、
1時間後にはプレゼンテーションが終了、続いて行われたディスカッションでは
プロイセンが日本に与えた影響、日本がもし他の国家を模倣していたら歴史がどう
流れたか、現代の日本とドイツの共通点について話し合った。国の大きさは違かったが、
日本とプロイセンの関係は唯一、理にかなったものだったと意見が一致した。どちらの
国家にも、経済的、軍事的に自国より強い競争相手たちがいたし、自国の独立を
保ちたいと考えていた。日本がもっと強くイギリスに影響されていれば、もっと良い
関係をアメリカと築いたのではないか、という異論も出た。

とても積極的で、プロイセン文化のファンでもある参加者が、彼が旅行で訪れた
マリエンブルクとダンツィヒの写真を見せてくれたのが、個人的にとてもうれしかった。
私のSprachcafeのテーマはいつも歴史ではないだろうが、今日の参加者にまた
次回会えたらうれしい。もちろん新しい参加者も大歓迎!


20190516GLStammtisch2.jpg

20190516GLStammtisch1.jpg

20190516GLStammtisch3.jpg

  1. 未分類

"Tape That" in Tokyo 東京のTape That :: 2019/04/12(Fri)

Tape That in Tokyo

Drei Künstler des Berliner Künstler Kollektiv „Tape That“ waren
am 11.04.2019 in Bunkyo und haben dort ihre „Klebebandkunst“ durch
ihr modernes Werk einer Geisha mit Kirschblütenbaum vorgestellt.
Diese „Tape Art“ ist eine bisher noch nicht allzu bekannte Kunstform,
die allerdings derzeit an Popularität stark zunimmt.
Im Grunde entstehen die Kunstwerke durch Aufkleben der
verschiedenfarbigen Tapes. Diese werden dann noch zurechtgeschnitten
und der unerwünschte Teil des Klebebandes wieder abgezogen.

IMG_7612.jpg


Hört sich doch im Grunde gar nicht so schwierig an, oder?
Den genauen Herstellungsprozess konnte man dann genauer sehen,
als der deutsche Botschafter und der Bürgermeister die Ehre hatten
das Kunstwerk zu vollenden indem sie den letzten Streifen des
vorgeschnittenen Klebebandes abgezogen haben und ein fallendes
Kirschblütenblatt zum Vorschein kam.
Die Zuschauscher haben zum Schluss auch die Möglichkeit bekommen,
selber ein Tape Art-Kunstwerk zu erschaffen und sich mit dem Material
auseinanderzusetzten.

IMG_7604.png


Auch ich habe mich mal daran versucht.
Besonders interessant für mich war aber nicht nur das wundervolle Kunstwerk,
sondern auch die Leistung der Übersetzer. Sich diese Menge an Gesagtem
zu merken und dann noch in einer anderen Sprache getreu wiederzugeben,
ohne sich durch technische Probleme aus der Ruhe bringen zu lassen, sehr

beeindruckend für einen Japanisch-Anfänger.
Sowohl die Kunst, als auch die Beziehungen und Gespräche waren vom
Austausch von Deutschland und Japan beeinflusst. Ein Event, durch und
durch von zwei Kulturen geprägt.

東京のTape That

ベルリンのアーティスト集団「Tape That」が2019年4月11日に文京区で、芸者と桜の
木を描いたモダンな作品を通じて彼らの“テープアート“を紹介しました。
この“テープアート“は、これまであまり知られていないアートでしたが、
ここ最近は注目されるようになってきました。

IMG_7610.jpg


基本的にはそんなに難しくなさそうだと思いませんか?
ドイツ大使と文京区長が、作品を完成させる誉れを得て、
すでに切り離してあったテープで作品の最後の線をひくと降り落ちる桜の
花びらが出現し、これによって具体的な制作過程をじっくり見ることができました。
最後に、観客も自分でテープアートを作ったり、素材を使ってみる機会がありました。
私も自分で挑戦してみました。

しかし、特に興味深かったのは、素晴らしい作品だけではなく、
通訳者の仕事ぶりです。こんなにたくさん話されたことを記憶し、
機械トラブルにも動じることなく、忠実にほかの言語で再現しているのは、
日本語初心者にとって実に印象的でした。
アートだけでなく絆や言語も日独交流に影響を与えています。
2つの文化に深く印象を受けたイベントでした。
  1. 未分類
次のページ