(財)日独協会 事務局Blog





Die 68er-Bewegung und 50 Jahre später 68年運動と50年後 :: 2018/02/16(Fri)

20180206Sprachcafe.jpg

Das Thema des Februar Sprachcafes war die so genannte 68er-Bewegung und ihr Einfluss
auf die Gegenwart. Nach einem Blick auf Deutschland schauten wir vergleichend nach Japan.
Es ließen sich einige Parallelen zwischen den Studentenbewegungen der 60er und 70er
Jahre finden. Das Jahr 1968 liegt mittlerweile 50 Jahre zurück, doch die meisten der zehn
Teilnehmer waren sich einig, auch wenn viele der damals formulierten Ziele nicht erreicht
wurden, die in den 60er Jahren geborene Bewegung hat einen wichtigen Beitrag zu unserer
heutigen Gesellschaft geleistet. Was mich persönlich in der Diskussion am meisten
überrascht hat war, dass das deutsche Wort „Gewalt“ in dieser Zeit ins Japanische
übernommen wurde und in Form von „Gewaltstudent“ zur Anwendung kam. (Miriam)

2月のSprachcafeのテーマは「68年運動」、またこれの現在に及ぼす影響です。
60時代70時代ドイツであった事を紹介した後、ドイツと日本の大学生運動を比べました。
似ているところがけっこうありました。68年はもう今から50年前のことですが、10人の
参加者の意見は、「色々な点で目標達成はできなかったけれども、現在の社会にとって大事な
運動でした」という事でほぼ同じでした。今回の議論で一番驚いたのは、もともとドイツ語の
「ゲバルト」という言葉は、例えば「ゲバ棒」や「内ゲバ」として、その時に日本語でも
使われるようになりました。(ミリアム)
スポンサーサイト
  1. シュプラッハカフェ

日本はうざい!ドイツも Japan nervt! Deutschland auch :: 2018/01/29(Mon)

20180118Spachcafe.jpg


「日本はうざい!ドイツも。」と題した1月のSprachcafeで、
日独交流であまりテーマにされない、ドイツと日本での
気にさわることについて話しました。意外と皆の意見は多くの点で
同じでした。ドイツでは、優しくないサービススタッフや杓子定規な対応、
一番騒いだ人が欲しいものを手に入れて、それをしない人が
無視されているという事実、また、(外の)お手洗いや、
お水のような生活必需品にかかる支出が気にさわるらしいです。
それに対して、日本では曖昧さ、建前と本音の二つの顔、批判的思考の欠如、
また、労働時間が話題となりました。
もしドイツと日本を一つにしたら、お互いをとても良く補い合って、
本当に素晴らしい組み合わせだと思います。

Im Januar Sprachcafe mit dem Titel „Japan nervt! Deutschland auch.“
Diskutierten wir mal über die nervigen Seiten Deutschlands und
Japans, die im kulturellen Austausch, so waren sich die meisten einig,
oft zu kurz kommen. Erstaunlicherweise waren wir uns in vielen
Punkten einig. In Deutschland nerven sowohl die unfreundlichen
Servicekräfte als auch die Bürokratie, die Tatsache, dass
wer am lautesten schreit bekommt was er will und wer dies nicht tut wird
übergangen und die Kosten, die überlebenswichtige Dinge wie
ein Toilettengang oder ein Glas Wasser mit sich bringen. Bezüglich Japan
dagegen kamen die Uneindeutigkeit, sowie die zwei Gesichter der Japaner,
mangelndes kritisches Denken und die Arbeitszeiten zur Sprache.
Nach eineinhalb Stunden angeregter Diskussion dachte ich wie schon so
oft, würde man Deutschland und Japan vereinen, sie könnten sich
sehr gut ausgleichen und etwas wirklich großartiges zustande kommen.
  1. シュプラッハカフェ

2017年の振り返りと2018年の抱負 Jahresrückblick 2017 und Vorsätze für das Jahr 2018 :: 2018/01/10(Wed)

12月のSprachcafeで12人の参加者と2017年の振り返るごとができました。
ドイツなら「Jamaika-Aus」という言葉が「2017年の言葉」で一番になり、
ドイツ人が選挙にかまけたということを指しています。政治家にとっては
2017が複雑な一年だったかもしれませんが、ある人にとって2017年は
大成功でした。ドイツ連邦議会の決定で10月の1日から同性婚を
認められました。「Ehe für alle」(皆にとっての結婚)という言葉は「Jamaika-Aus
の次に「2017の言葉」の二番です。ドイツが結婚の意味を広げることを
できたという自負は、ドイツ人が2017年にグーグルで何を調べたかが
分かると消えてしまいます。グーグルで一番よく調べられた場所は
「Manuel Neuerはどこで結婚をしたか」でした。これより重要な
場所はねいのでしょうか。テレビ番組ならDschungelcampという番組が勝ちました。
(知りませんか?しらないほうがラッキーです!)。
参加していただいた、また2017年の個人的な体験や2018年の抱負を
教えていただいた方、誠にありがとうございます。
一年間のとてもいい終わりでした。

あけましておめでとうございます。今年もよろしくお願いします。


20171222.jpg

Im Dezember Sprachcafe durfte ich mit 12 Teilnehmern einen
Rückblick auf das Jahr 2017 werfen. Was Deutschland betrifft
so zeigt „Jamaika-Aus“ auf Platz eins der Wörter des Jahres 2017
was die Deutschen im letzten Jahr beschäftigt hat: die Bundestagswahl.
War das Jahr 2017 in diesem Sinne für die Regierung ein schwieriges,
war es für Andere ein großer Erfolg. So wurde nach einem
Bundestagsbeschluss vom 30. Juni, am 01. Oktober 2017 die Ehe für
gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. „Ehe für alle“ steht nach
„Jamaika-Aus“ auf Platz zwei der Wörter des Jahres. Das Gefühl
von Stolz auf Deutschland, dass es im letzten Jahr endlich geschafft hat die
Bedeutung von Ehe zu erweitern hält mit Blick auf die Google-Suchanfragen
2017 jedoch nicht lange an. Die meist gegoogelte Wo-Frage ist nichts
wichtigeres als „Wo hat Manuel Neuer geheiratet?“. Als meist gegoogelte
TV-Show hat das Dschungelcamp das rennen gewonnen. (Sie kennen das
Dschungelcamp nicht? Sie Glückliche/r!).
Des weiteren möchte ich mich bei den Teilnehmern für die
persönlichen Einblicke in das vergangene Jahr,
sowie das Teilen von Wünschen für 2018 bedanken. Es war ein schönes
Ende für 2017.

Ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr und freue mich auf weitere
gemeinsame Gesprächsrunden.
  1. シュプラッハカフェ

祭りと象さん :: 2017/12/05(Tue)

201711291.jpg

11月のSprachcafeで14人の参加者とドイツの祭り、つまりカーニバル、
バレンタイン、イースター、クリスマスとお正月、またドイツ人はどうやって
お祝いをするのかということについて話しました。二人のドイツ人スタッフが
自分の経験を伝え、地域によってお祝いすることがけっこう違うと
分かりました。ドイツと日本を比べたらバレンタインとクリスマスの国による
違いが一番面白かったです。ドイツではホワイトデーや義理チョコがなく、
クリスマスケーキもありません。ドイツ人としても自分の国についても色々
勉強になりました。例えばドイツのクリスマスツリーはクリスマス後に象さんに
餌としてあげられています。ドイツの動物園でも珍しい象さんにとって820万
のドイツ人からもらうツリーは多すぎて食べられないでしょう。(ミリアム)

201711292.jpg

Im November Sprachcafê sprachen wir mit 14 Teilnehmern über deutsche
Feste, genauer gesagt über Karneval, Valentinstag, Ostern, Weihnachten
und Neujahr und wie diese Feste in Deutschland gefeiert werden. Hierbei
berichteten zwei Deutsche aus ihrer persönlichen Erfahrung und schnell
wurde klar, dass es regional große Unterschiede gibt. Auch sprachen wir über
Deutschland und Japan im Vergleich, was besonders im Bezug auf Valentinstag
und Weihnachten spannend war. Die Deutschen haben keinen White Day und
keine Giri-Schoko (Schokolade die man aus Höflichkeit verschenkt) und sie
Essen auch keine Weihnachtstorte.
Sogar als Deutsche lernte ich einiges bei diesem Cafê, auch über mein
eigenes Land, beispielsweise dass Weihnachtsbäume in Deutschland nach
Weihnachten an Elefanten verfüttert werden. Die paar Elefanten die in
deutschen Zoos haben bei ca. 82 Millionen Deutschen bestimmt viel zu Essen!
(Miriam)

201711293.jpg

  1. シュプラッハカフェ

Sprachcafê Oktober: Ausländerfeindlich? 10月のシュプラッハ・カフェ:外国人嫌い? :: 2017/10/19(Thu)

1810201701.jpg

Hinsichtlich der deutschen Bundestagswahlergebnisse ging es im Sprachcafê
Oktober um Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Acht Leute kamen gestern
um über dieses Thema zu sprechen. Mit dem Begriff Ausländerfeindlichkeit
assoziierte jeder etwas anderes. Einige dachten zunächst an das Dritte Reich,
andere waren der Meinung, dass es Ausländerfeindlichkeit überall gibt, dass aber
wenn man sich kennen lernt Freundschaft und Respekt unter Menschen
verschiedener Länder entstehen kann. Ein weiterer Diskussionspunkt waren
die Ängste der Deutschen die zum Wahlergebnis der Bundestagswahl
beigetragen haben. Statistiken zeigen, dass viele Wähler der rechtspopulistischen
Partei Angst haben die eigene Kultur durch die Zunahme an Flüchtlingen zu
verlieren. Für einige der Teilnehmer war diese Angst nachvollziehbar, andere
wiederum waren der Meinung, dass Kulturen sich immer gegenseitig beeinflussen,
sich hierdurch verändern und neues entstehen kann. Es war ein sehr spannendes
Saprachcafê und ich möchte mich herzlich bei den Teilnehmern bedanken. Ich
freue mich auf das nächste Mal und hoffe, dass Sie zahlreich erscheinen.

Für mehr Informationen zur deutschen Bundestagswahl siehe:
https://bundestagswahl-2017.com/ 
http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/index.shtml
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagswahl-alles-was-sie-zur-wahl-wissen-muessen-1.3682138

ドイツの選挙結果を巡って、今月のシュプラッハ・カフェはドイツでの外国人嫌いな人達について
話しました。最初に、外国人嫌いという言葉に対するイメージを聞いたところ一人一人
違うということが分かりました。ある人は第三帝国のことを思い浮かべましたし、
他の人はどこにでも外国人嫌いな人はいるけれど、知り合いになるとその嫌いという気持ちは
尊敬に変わることもあるし、違う国の人達同士でも友達になることができると言いました。
ドイツ人の外国人嫌いが今回の選挙に影響を与えたかについても議論しました。
統計で見えるのは右寄りなAfDという政党の投票者はドイツの文化が難民の所為でなくなることを
心配しているようです。そういう心配が分かると言った人もいましたが、ほとんどの人は、昔から文化は
混ざっているし、変わっていくことは当たり前という意見でした。
とっても面白いシュプラッハ・カフェでした。参加をしてくれた方ありがとうございます。
来月も楽しみにしております。

ドイツの選挙に興味がある方はこちらへ:
https://bundestagswahl-2017.com/ 
http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/index.shtml
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagswahl-alles-was-sie-zur-wahl-wissen-muessen-1.3682138

1810210Sprachcafe.jpg
  1. シュプラッハカフェ
次のページ