FC2ブログ

(財)日独協会 事務局Blog





Katastrophenübung (災害体験) :: 2019/10/08(Tue)

Katastrophenübung
Am 05.10.2019 habe ich an der Katastrophenübung des
Ikebukuro Safety Centers teilnehmen dürfen. Die Übung
fing ca. um 14:45 an und dauerte bis 16:40.
Wir hatten eine relativ große Personenanzahl, deswegen
wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen
waren aus Deutschen und Japanern zusammengesetzt.
Miriam und Aki haben alles auf Deutsch übersetzt, damit
die anwesenden Deutschen das Gesagte verstehen konnten.

Bei der Führung haben wir viel ausprobieren können.
Zuerst wurde uns vorgestellt was wir machen sollen,
wenn wir aus einem Gebäude fliehen müssen, weil ein
Feuer ausgebrochen ist. Man solle den Rauch nicht einatmen,
sich geduckt halten, an den Wänden entlangtasten
und auf jeden Fall auf die aufleuchtenden Notausgangsschilder
achten, denn sie würden auch noch 20 Minuten
nach einen Stromausfall weiterleuchten. Tatsächlich ging die
Übung relativ schnell vorbei, denn der Raum aus dem wir
geflüchtet sind war klein und mit jeweils 7 Personen konnte
man schnell den Ausgang finden.

Als nächstes haben wir eine Erdbebenübung gemacht, in der
wir uns bis Shindo 7 unter einem Tisch zusammenkauern
und unsern Kopf schützen sollten. Die Erdbebenskala „Shindo“
geht von der Erdbebenintensität 1 bis 7, im Gegensatz zu
Magnitude, welches von 1 bis 10 geht. Besonders für Ausländer
ist das Konzept von Shindo und Magnitude schwer zu verstehen.
Anscheinend ist Magnitude die Stärke des Erdbebens im
allgemeinen und Shindo ist die Stärke, die tatsächlich in
den Gegenden ankommt. Nah am Epizentrum gibt es demnach
eine höhere Shindo als weiter entfernt vom Epizentrum.
Um Shindo 7 mit einem Wort zusammenzufassen: gruselig.
Der ganze Tisch hat sich bewegt und man musste sich sehr
anstrengen mit dem Kopf unter ihm zu bleiben. Da unsere Köpfe
(meiner und Lukas‘, der ehemalige Praktikant) durch die vielen
Erschütterungen unter dem Tisch hervorlugten, wurde
uns nach der Übung gesagt, dass wir schon gestorben
wären, wenn dies der Ernstfall wäre.

S__3121294.jpg

Danach haben wir uns eine kleine Dokumentation
über Naturkatastrophen angeschaut und uns wurde
gesagt, dass es demnächst ein sehr starkes Erdbeben
geben solle. Dieses würde die Stärke von Shindo 7 in
Tokyo haben wird. Es sei wohl auch nicht komisch,
wenn es in diesem Moment auftauchen würde.
Das hat vor allem die Deutschen etwas verängstigt.
Denn letztendlich weiß man nie, wann ein großes Erdbeben
wirklich kommen wird.

Zum Schluss haben wir Feuerlöscher bedient und geübt
mit diesen umzugehen. Im Grunde war die Handhabung
sehr leicht, nur muss man aufpassen, dass man das
Wasser in die richtige Richtung lenkt.
Man möchte doch nicht die Decke nassmachen,
sondern das Feuer löschen.

Verändertes Bild

Nachdem wir fertig waren haben wir uns voneinander
verabschiedet. Ein paar von uns sind danach noch
etwas zusammen essen gegangen und haben einen
netten Abend miteinander verbracht. Ich persönlich
denke, dass es sich lohnt so eine Katastrophenübung
gemacht zu haben, vor allem wenn man sich als
Ausländer in einem Land befindet, welches
Naturkatastrophen begegnet.
Es war insgesamt sehr schön, wir wurden gut betreut
und ich kann es nur jedem weiterempfehlen.

災害体験
2019年の10月5日に池袋セイフティーセンターの災害体験
に参加しました。14時45分ごろから16時40分まで
体験がありました。人数が多かったため、ドイツ人と日本人が
混ざった二つのグループに分けられました。
そこにいるドイツ人が言葉を理解できるように
ミリアムさんとアキさんが通訳をしてくれました。

ツアーで様々なことを体験できました。まずは、火事が
発生してから逃げないといけない際にどうすれば良いか
を説明してもらいました。煙を吸わないで、体を
すくめながら手を壁に触れるようにし、
非常口のサインは停電になっても、20分光り続けるから、
それに注目しなければなりません。
七人ずつで小さい部屋でしたので、体験でわりと早く出口
を見つけることができました。

次は、地震を体験しました。地震は震度7まででしたので、
机の下に潜って、頭を守らないといけませんでした。
特に外国人にとっては、震度とマグニチュードの観念が
分かりにくいと思います。マグニチュードは地震の一般的な強さで、
震度は地域が受ける強さらしいです。つまり、地震の核心は、
離れている場所より、震度が強いとのことなのですね。
しかし、震度7は一言でいうと「怖い」です。
机事体がとても揺れ、頭を下から出ないように
努力しないといけませんでした。私たちの頭
(私とルカス、前の研修生)は揺るぎのせいで、出てしまい、
いざという時でしたら、もう死んでいたそうです。

そのあとは短いドキュメンタリーを観ました。
これから震度7ほどの強い地震が予測されていて、
今起きてもおかしくない、と伝えられました。
ドイツ人が極めて怖がっているようでした。なぜなら、
いつ起きるかは不明だからです。

最後に消火器の使い方を練習しました。基本的に
使い方は簡単なものですが、水の方向を間違えないように
しないといけません。天井をぬらさないように、
火を狙いましょう。

体験が終わったら、解散しました。
若干の人がその後食べに行ったりして、
ゆっくり晩を過ごしました。
災害体験をするのはお勧めです。
とくに自然災害が多い国にいれば、
外国人としてその危機の恐ろしさを少しだけでも
体験ができたら、有利だと思います。

Verändertes Bild 2 続きを読む
スポンサーサイト



  1. 日本発見シリーズ

はじめまして :: 2019/10/01(Tue)

Hallo und Servus!
Ich heiße Isabel und komme aus einem weit entfernten Land.
Aus Deutschland, um genau zu sein.
Habt ihr von diesem sagenumwobenen Ort namens
„Deutschland“ schon einmal gehört ? Es würde mich freuen,
wenn dem so ist. Denn ich möchte euch demnächst ein
paar Sachen über diesen geheimnisvollen Ort erzählen.

Ich möchte mit euch zusammen Events erleben, die euch
näher an diesen Ort bringen und gleichzeitig wäre es schön,
wenn wir uns auch über etwaige Differenzen oder
Gemeinsamkeiten austauschen könnten. Es geht in der
Hauptsache immer darum, dass wir Spaß am Austausch haben,
deswegen könnt ihr mir jederzeit sagen, falls ihr etwas
anzumerken habt oder ihr euch zum Beispiel wünscht ein
Thema anzusprechen. Ich werde wahrscheinlich Themen
ansprechen wie Züge, Dialekte, mein Heimatdorf
und viele weitere.

Jetzt zu mir: Ich bin Student und studiere
Moderne Ostasienwissenschaften an der Universität
Duisburg-Essen. Meine Hobbies sind zeichnen, singen
und ich schaue auch manchmal Serien oder Anime.
Ich treffe mich auch sehr gerne mit Freunden.
Ich komme aus NRW und mein Heimatdorf liegt in der
Nähe von Minden (Falls ihr Minden kennt?).
Auf jeden Fall: Ich hoffe wir haben eine schöne Zeit
miteinander und es freut mich euch kennenlernen zu dürfen!

こんにちは!
はじめまして、遠い、遠い国から来たイザベルと申します。
正しく言えば、ドイツです。噂の国、ドイツについて聞いた
ことはありませんか。もう聞いていたら、嬉しいです。

その神秘的な場所について色々話したいからです。
皆さんと一緒に、その場所との関係を深め、共通点と違い
のことを考えたいです。一番大事なのは交流が楽しいことで、
聞きたいことや、絶対話したいというテーマがあれば、
私に言ってくださいね。
テーマと言えば、電車、方言、自分の故郷などを予定しています。

自分のこと:Duisburg-Essen大学で現代アジア学を勉強しています。
趣味は絵を描くことや歌を歌うこと、ドラマとアニメを観ることです。
あと、友達と会うのが好きです。
出身はNRWの中のミンデンに近い村です。(知っていますか?)
トニカク:楽しい研修にしたいです。よろしくお願いいたします。



Creepy.jpg


  1. 自己紹介