FC2ブログ

(財)日独協会 事務局Blog





研修の終わり Ende eines Praktikums :: 2019/03/29(Fri)

DSC02094.jpg


Letzte Woche bin ich auf den Berg Takao gestiegen.
Es war, trotz verhangenem Himmel, schon recht warm,
übrigens habe ich ohnehin nach den ersten paar
Schritten bereits zu schwitzen begonnen. Etwa eine Stunde
stieg ich solchermaßen hinan, dann war ungefähr die
Hälfte geschafft. überdies war die Sonne bereits im
Untergang begriffen, vor Einbruch der Dunkelheit musste ich,
noch fern des Gipfels, wieder zurück sein.
Deshalb mein Gedanke vor jeder Kurve: Jetzt kehre ich um!
– In Wirklichkeit aber folgte dann die nächste Kurve,
und die nächste, bis ich endlich auf dem Gipfel angelangt war.

Ich frage mich nicht, ob im Bergsteigen eine ähnlichkeit
zum Praktikum bei der JDG liegt, oder ob hierin eine richtige Metapher
für Mühe überhaupt liegt, ich frage mich nicht, weil ich die
Antwort schon kenne, weil ich weiß, wie sehr jeder Neubeginn einem
aufragenden Berg notwendig gleicht, wie man die Mühseligkeit,
die Erleichterung, auch die Unterstützung erst in der Rundschau auf
dem Gipfel völlig zu begreifen beginnt. Hier stehe ich nun, am Ende
meines Praktikums, vorüber ein ganzes halbes Jahr, und denke
über Anstrengung nach, ohne allerdings etwas zu finden, was mich besonders
erschöpft hätte; im Gegenteil war es ein hauptsächlich mit guten
Erfahrungen, mit Heiterkeit begangenes halbes Jahr, der Büroalltag war,
obwohl mir ungewohnt, rasch und fast mühelos Teil des Alltags geworden,
jeden Morgen spazierte ich von Shinjuku nach Shinanomachi
– und all diese Morgen sollen nun ein ganzes halbes Jahr ergeben.
War es aufgrund meines vorherigen Berufes, der mich nichts als
angestrengt hatte? Gut möglich, aber vielleicht bzw. eigentlich mit
Sicherheit, gebührt der Dank für mein erfolgreich absolviertes
Praktikum hauptsächlich den Mitarbeitern bei der JDG, welche mir neue
Erfahrungen ermöglicht, mich stets unterstützt, nie mich im Stich
gelassen haben; überhaupt begriff ich dadurch erneut, wie entscheidend
für Erfolg, weniger der Beruf, mehr als die aufgewendete Mühe, Mitarbeiter
sind, die einem dort helfen, wo man selbst, sei es aus Unvermögen, sei es aus
Mangel an Erfahrung, selbst nicht weiter kommt. Wohin werde ich von nun an gehen?
Zunächst einmal bleibe ich wenigstens in Japan, sogar in Tōkyō; aber dennoch,
trotz der offenkundigen Nähe, weiß ich genau: Die JDG wird mir fehlen,
ebenso die Veranstaltungen mit den großartigen Gästen, die mich vor
allem im Sprachcafé und in der Sprachkneipe immerzu unterstützt haben.
Die JDG ist gewissermaßen eine Familie, die zu besuchen mir hoffentlich hin und
wieder gestattet sein wird. Vorläufig allerdings verabschiede
ich mich und ziehe weiter.

Auf dem Gipfel des Berges Takao angelangt, konnte ich mich
dort nicht allzu lang aufhalten; denn der Weg zurück
musste in Betracht gezogen werden, in schnellem Lauf ging es
die Wege wieder hinab. Wie-der am Fuße des Berges angelangt,
hatte die Dämmerung noch lange nicht eingesetzt. Viele Wege
führen den Berg hinauf, ich werde daher gewiss noch öfters
vorbeischauen; gleichzeitig sehe ich vor Augen noch einmal den
Gipfel des Berges, und in der Ferne eine weitere, noch
größere Gebirgsmasse vor dem Himmel sich abzeichnen.


先週、高尾山に登った。曇っていたが、結構、暑かった。
少し登っただけで、すぐ汗をかき始めた。こんな調子で
1時間くらい登って、半分くらいまでようやく登れた。太陽が落ちて、
日が完全に暮れる前に、必ず山を下りたほうがいいと思った。でも、
山頂はまだ遠かった。曲がり角に来るたびに、いつも
「次で諦めて戻ろう!」と考えた。それでも、まだ曲がって、
曲がり続けて、山頂にやっと到着した。

山に登ることを日独協会の仕事やそこでの努力の比喩とできる、
とか、答えはもう分かるから議論する必要がない、とか言いたい
わけじゃなくて、新しいスタートにはいつも山のように苦労があって
当たり前だ。山頂に到着して、あたりを見回して初めて、仕事の苦労と
安心といただいた支援がやっとわかる。半年の研修という山を越えた今、
振り返って苦労を探してみても見つからず、逆にほとんどいつも明るく
楽しい半年間だったと気付いた。事務所で働く経験はほとんどなかったが、
無理なくすぐに慣れた。新宿から信濃町への道を歩いて通った毎朝が
積り重なって半年になった。そう感じるのは、以前の大変な仕事と
比べているからかな?そうかもしれないけど、でも、
研修をリラックスしてできたのは、主に私の立派な同僚のおかげだと思う。
いつも新しい経験をさせてもらえ、助けてくれて見捨てないでくれたから。
その上、改めて分かったのは、成功のために必要なことは、仕事や努力より、
手伝ってくれる同僚だということ。能力や経験が自分に足りず、
解決できない問題でも助けてくれた。これから何処に行けばいいかな?
とりあえず、日本で暮らして、東京に住むことにした。でも、日独協会は
近くにあっても、少し寂しくなると思う。いつもシュプラッハ・カフェと
シュプラッハ・クナイぺに参加して頂いたお客様にもお礼を言いたい。
参加者のおかげで、素晴らしい経験ができた。日独協会は大体、
家族のようだ。これからもたまに訪れたいと思う。でも一応、
さようならと言ってお別れする。

高尾山に登った後、山頂で過ごす時間があまりなかった。
帰り道も時間がかかるはずだから、速く下だり始めた。
山のふもとに戻った後でも、日がまだ全然落ちてなかった。
山に登るルートはいっぱいあるから、必ずまた来ると思う。
そう考えた瞬間、また山頂が目の前に浮かんで、
そして山の向こうの遠いところの次のもっと大きな山脈が見えた。

IMG_1552.jpg
スポンサーサイト



  1. 未分類